Unsere Anzeigenmuster

Hier finden Sie unser Musterbuch mit weiteren Anzeigen, die Sie über unseren Kundenservicecenter/Anzeigenannahme aufgeben können.

Gerne lassen wir Ihnen unser Musterbuch auch als pdf-Dokument zukommen oder gehen mit Ihnen in unserer Anzeigen-Annahme die Möglichkeiten in einem persönlichen Gespräch durch. Derzeit bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten, um eine Anzeige aufzugeben:

Hier eine kleine Auswahl (dabei lassen sich Hintergrundbild, Schriftart, Symbol oder Farben jeweils individuell anpassen) :

 

 

Anzeigen-Rahmen

Schriftarten

Sie können aus folgenden Schriftarten wählen:

Bilder und Symbole

Hier sehen Sie eine Auswahl aus unserer Symbol- und Bildergalerie:

Hintergrundbilder

Hier zeigen wir Ihnen einige Hintergrundmuster, die einer Traueranzeige hinterlegt werden können:

Allgemeine Formulierungshilfen

AF 1: Erschüttert geben wir bekannt, dass unser... auf tragische Weise verstorben ist.

AF 2: Aus einem hoffnungsvollen Leben wurde uns... durch einen Unfall für immer genommen.

AF 3: Für ihre fürsorgliche Liebe danken wir unserer... und nehmen in stiller Trauer Abschied.

AF 4: Heute entschlief sanft und ruhig unser/e...

AF 5: Wir trauern um...

AF 7: In stiller Trauer nehmen wir Abschied von...

AF 8: In Dankbarkeit für ein langes und erfülltes Leben nehmen wir Abschied...

AF 9: Ein arbeitsreiches und erfülltes Leben ging zu Ende...

AF 10: Für uns alle unfassbar starb heute... Er/Sie war voller Hoffnung, wieder gesund zu werden.
So gern hätte er/sie noch gelebt.

AF 11: Nach einem Leben voller Liebe, Güte und Pflichterfüllung entschlief...

AF 12: Uns wird seine/ihre Heiterkeit und Güte sehr fehlen...

AF 13: Unser Herz ist voll Traurigkeit über den Tod von...

AF 14: Für die gemeinsamen, glücklichen Jahre, die wir erleben durften, sind wir/bin ich sehr dankbar.

AF 15: Nach langer, schwerer Krankheit bedeutet der Tod für... eine Erlösung. Dieses Wissen erleichtert uns den Abschied.

AF 16: Wir sind dankbar für ein gemeinsam verbrachtes Leben.

AF 17: Der Lebensweg unseres/unserer... ist beendet. Er/Sie war uns in seiner/ihrer Liebe und Güte ein Vorbild.

AF 18: Nach... Ehejahren endete unsere glückliche Lebensgemeinschaft, die geprägt war von Harmonie und tiefem inneren Verständnis.

AF 19: Unser/Unsere... durfte nach einem erfüllten Leben voll Liebe und Verständnis in Frieden heimgehen.

AF 20: Er/Sie war der Mittelpunkt unserer Familie.

AF 21: Ein schöpferisches Leben ging zu Ende.

AF 22: Die rastlos sorgenden Hände unserer geliebten Mutter sind zur letzten Ruhe gefaltet.

Sprüche

SP1
Wenn ich nicht mehr da bin und Ihr mich sucht,
sucht mich in Euren Herzen:
Wenn ich dort eine Bleibe gefunden habe, lebe ich in Euch weiter.

SP 2:
Viel zu früh hast Du uns verlassen
schwer ist es, diesen Schmerz zu ertragen,
denn ohne Dich wird alles anders sein.
Aber in unseren Herzen wirst Du immer weiterleben.

SP 3:
Es gibt nichts, was uns die Abwesenheit eines lieben Menschen ersetzen kann.
Je schöner und voller die Erinnerung, desto härter die Trennung –
aber die Dankbarkeit schenkt in der Trauer eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.

SP 4:
Aus dem Leben bist Du zwar geschieden, aber nicht aus unseren Herzen,
denn in unserer Liebe lebst Du fort.

SP 5:
Deine Hände ruhen nun. Dankbar blicken wir zurück auf das, was Du uns gegeben hast.

SP 6:
Niemals geht man so ganz. Irgendwas von Dir bleibt hier und hat seinen Platz für immer bei uns.

SP 7:
Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein,
als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben,
die lachen können. Und wenn Du Dich getröstet hast,
wirst Du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein. (Antoine de Saint-Exupéry)

SP 8:
Ohne ein Wort bin ich von Euch gegangen.
Keine Zeit für einen Abschied, keine Zeit für ein Dankeschön,
für Euch unverständlich. Nur die Frage bleibt: „Warum?“

SP 9:
Was Du hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein.
Du hast gesorgt für Deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein.
Du warst im Leben so bescheiden, viel Müh und Arbeit kanntest Du,
mit allem warst Du stets zufrieden, nun schlafe sanft in ewiger Ruh.

SP 10:
Du siehst den Garten nicht mehr grünen,
in dem Du einst so froh geschafft,
siehst die Blumen nicht mehr blühen,
weil Dir die Krankheit nahm die Kraft.
Schlafe nun in Frieden, ruhe sanft, und hab für alles vielen Dank.

SP 11:
Nun hast Du überwunden manche schweren, harten Stunden,
manchen Tag und manche Nacht hast Du in Schmerzen zugebracht,
standhaft hast Du sie ertragen, Deine Schmerzen, Deine Plagen,
bis der Tod Dein Auge brach, doch Du bist im Himmel wach.

SP 12:
Dass dort, wo Du hingegangen bist, kein Leid mehr Dich beschwere,
keine Angst auf Dir laste und Du satt werdest an allem,
wonach Du hier vergeblich gehungert hast.
Dass Du wieder findest, die Du verloren hast auf dieser Erde,
und auch wir uns eines Tages wieder sehn,
diese Hoffnung soll unsere Tür offen finden. (A. Naegeli)

SP 13:
Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit,
Mut zu haben ohne Übermut, das war die Kunst Deines Lebens.

Sprüche

SP1
Wenn ich nicht mehr da bin und Ihr mich sucht,
sucht mich in Euren Herzen:
Wenn ich dort eine Bleibe gefunden habe, lebe ich in Euch weiter.

SP 2:
Viel zu früh hast Du uns verlassen
schwer ist es, diesen Schmerz zu ertragen,
denn ohne Dich wird alles anders sein.
Aber in unseren Herzen wirst Du immer weiterleben.

SP 3:
Es gibt nichts, was uns die Abwesenheit eines lieben Menschen ersetzen kann.
Je schöner und voller die Erinnerung, desto härter die Trennung –
aber die Dankbarkeit schenkt in der Trauer eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.

SP 4:
Aus dem Leben bist Du zwar geschieden, aber nicht aus unseren Herzen,
denn in unserer Liebe lebst Du fort.

SP 5:
Deine Hände ruhen nun. Dankbar blicken wir zurück auf das, was Du uns gegeben hast.

SP 6:
Niemals geht man so ganz. Irgendwas von Dir bleibt hier und hat seinen Platz für immer bei uns.

SP 7:
Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein,
als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben,
die lachen können. Und wenn Du Dich getröstet hast,
wirst Du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein. (Antoine de Saint-Exupéry)

SP 8:
Ohne ein Wort bin ich von Euch gegangen.
Keine Zeit für einen Abschied, keine Zeit für ein Dankeschön,
für Euch unverständlich. Nur die Frage bleibt: „Warum?“

SP 9:
Was Du hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein.
Du hast gesorgt für Deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein.
Du warst im Leben so bescheiden, viel Müh und Arbeit kanntest Du,
mit allem warst Du stets zufrieden, nun schlafe sanft in ewiger Ruh.

SP 10:
Du siehst den Garten nicht mehr grünen,
in dem Du einst so froh geschafft,
siehst die Blumen nicht mehr blühen,
weil Dir die Krankheit nahm die Kraft.
Schlafe nun in Frieden, ruhe sanft, und hab für alles vielen Dank.

SP 11:
Nun hast Du überwunden manche schweren, harten Stunden,
manchen Tag und manche Nacht hast Du in Schmerzen zugebracht,
standhaft hast Du sie ertragen, Deine Schmerzen, Deine Plagen,
bis der Tod Dein Auge brach, doch Du bist im Himmel wach.

SP 12:
Dass dort, wo Du hingegangen bist, kein Leid mehr Dich beschwere,
keine Angst auf Dir laste und Du satt werdest an allem,
wonach Du hier vergeblich gehungert hast.
Dass Du wieder findest, die Du verloren hast auf dieser Erde,
und auch wir uns eines Tages wieder sehn,
diese Hoffnung soll unsere Tür offen finden. (A. Naegeli)

SP 13:
Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit,
Mut zu haben ohne Übermut, das war die Kunst Deines Lebens.